Die Zeitschrift „Nyctalus – Internationale Fachzeitschrift für Fledermauskunde“ versteht sich als Medium für sämtliche Informationen über Fledertiere. Bewusst wurde entschieden, keine inhaltlichen oder geografischen Einschränkungen einzuführen. Somit sind Beiträge aus allen Bereichen der Fledermauskunde (wie z.B. Schutz, Planung oder Forschung) und der Fledermauskundler (wie z.B. von ehrenamtlichen, behördlichen, wissenschaftlichen oder gutachterlichen Autoren) in deutscher oder englischer Sprache willkommen.

Ab sofort wird im Publikationsprozess der Zeitschrift „Nyctalus – Internationale Fachzeitschrift für Fledermauskunde“ konsequent eine unabhängige, transparente Begutachtung aller eingereichten Beiträge nach internationalem Standard durch den Wissenschaftlichen Beirat durchgeführt, welche eine hohe Qualität der Beiträge sicherstellen soll. Anders als in anderen Fachzeitschriften werden letztendlich keine Beiträge final abgelehnt, die den Anforderungen guter naturschutzfachlicher, wissenschaftlicher und planerischer Praxis entsprechen. Stattdessen wird den Autoren mehrfach die Möglichkeit gegeben, ihre Beiträge entsprechend der jeweils vorliegenden Gutachten zu überarbeiten.

Um die nationale und internationale Sichtbarkeit der Beiträge in der Zeitschrift „Nyctalus – Internationale Fachzeitschrift für Fledermauskunde“ zu erhöhen, werden alle Beiträge in gedruckter Form und online auf der Homepage der Zeitschrift (www.nyctalus.com) veröffentlicht. Akzeptierte Beiträge werden umgehend mit Titel und Zusammenfassung in deutscher und englischer Sprache im Bereich „Vorschau“ veröffentlicht, anschließend der vollständige, final gesetzte Beitrag in einem der nächsten Hefte abgedruckt und letztendlich online über die Homepage der Zeitschrift verfügbar sein. Dort finden Sie auch alle alten Ausgaben der Zeitschrift im Bereich Archiv.

Der Herausgeber und die Redaktion freuen sich über eine gute Zusammenarbeit mit den Autoren und dem Wissenschaftlichen Beirat und hoffen, mit ihren Bemühungen, den angeregten und kompetenten Informationsaustausch im Bereich der Fledermauskunde zu fördern.